KEM Kyffhäuserkreis 2013

Verfasst von Thomas Richter am . Veröffentlicht in Schachbezirk Nord

 Kreiseinzelmeister_Schreiber_Mitte_2._Goronzi_links_und_3._Burreh.

Seit Freitag, den 13.12.2013,  kämpften 13 Schachsportler des Kreises um den Titel Kreiseinzel- bzw. Senioreneinzelmeister 2013.

Dazu galt es 5 Runden a 4 Stunden-Gesamtbedenkzeit zu überstehen. Hinzu kam noch, dass eine bestimmte Zuganzahl bis zur ersten Zeitkontrolle vorgeschrieben war. Die Schachfreunde kamen vom SSV 90 Arten, SV Springer Oldisleben und SV Glückauf Sondershausen. Glückauf stellte das größte Kontingent. Dank gilt Herrn Raschka und dem Team des Domozils Bad Frankenhausen, Herrn Witschel von WBS Schernberger Bauelemente Sondershausen und Herrn Richter von der IVR Industrievertretung Thomas Richter in Bad Frankenhausen.

Senioreneinzelmeister_Herold_(Mitte),_2._Witschel_(links)_und_3._Schwarz.

Es sollten spannende Wettkämpfe werden. Beginn war Freitag um 18.00 Uhr mit der 1. Runde. Heinz Burreh (1. der Setzliste und Mitfavourit) kam gegen Dieter Schwarz (7. der Setzliste) zu einem nie gefährdeten Sieg. Peter Schreiber (2.) konnte sich gegen Peter Witschel durchsetzen und gewann. Die 2. Runde musste Burreh dann , zur Überraschung aller, gegen Wolfgang Herold ( Setzplatz 4) abgeben. So sah es mit den Titelambitionen und Verteidigung des Titels schon schlecht aus. Schreiber und Horst Goronzi gewannen ihre 2. Runde. In der 3. kam es zur Partie Schreiber gegen Goronzi und Herold gegen Grube. Schreiber hatte letztendlich das Glück auf seiner Seite, Goronzi gab auf, und auch Herold punktete. Nach der 3. Runde führte Herold vor Schreiber, beide mit 3 Punkten nur durch Feinwertung getrennt. Die Hälfte war geschafft. In der 4. Runde mussten Schreiber und Herold gegeneinander antreten. Beide einigten sich auf remis, nun beide 3,5 Punkte. Burreh kämpfte sich wieder heran, indem er gegen Peter Witschel, in einer äußerst knappen Partie gewann. Auch Gronzi punktete gegen Dieter Schwarz. Goronzi und Burreh nun mit 3 Punkten vor der alles entscheidenden letzten Runde. Diese brachte die Paarung Schreiber-Burreh und Goronzi-Herold. Goronzi einigte sich mit Herold in ausgeglichener Stellung auf Remis, so dass Herold jetzt 4,0 Punkte hatte und in Führung lag. Für Schreiber bedeutete dies, dass er nur mit einem Sieg, da schlechtere Feinwertung, an Herold vorbeiziehen konnte um Kreismeister zu werden. Dies war gegen Burreh einfacher gesagt als getan. Aber Peter Schreiber hatte diesmal das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Heinz Burreh gab in nachteiliger Stellung auf. Sonntag, 15.12.2013, um 16.20 Uhr war es vollbracht. Peter Schreiber vom SSV90 Artern wurde mit 4,5/ 5,0 Punkten Kreiseinzelmeister 2013 und Wolfgang Herold vom SV Glückauf Sondershausen mit 4,0/ 5,0 Punkten Senioreneinzelmeister.


Endstand nach 5 Runden:

Rang Name TWZ Verein Punkte Buchholz
1. Schreiber, Peter 1889 SSV 09 Artern 4,5 14,5
2. Herold, Wolfgang 1426 SV Glückauf Sondershausen 4,0 16,0
3. Goronzi, Horst 1535 SV Glückauf Sonndershausen 3,5 14,5
4. Burreh, Heinz 1920 SSV 09 Artern 3,0 15,5
5. Witschel, Peter 1211 SV Glückauf Sondershausen 3,0 12,5
6. Schwarz, Dieter 1271 SV Glückauf Sondershausen 3,0 11,5
7. Seyfarth, Wolfgang 950 SV Glückauf Sondershausen 3,0 10,0
8. Glassl, Volker 1333 SV Springer Oldisleben 2,0 12,5
9. Grube, Peter 1406 SV Springer Oldisleben 2,0 11,5
10. Plötner, Ludwig 1075 SV Glückauf Sondershausen 2,0 11,0
11. Salm, Jürgen   SV Glückauf Sondershausen 2,0 10,5
12. Weis, Wolfgang   SV Glückauf Sondershausen 1,5 12,5
13. Marktscheffel, Tim 717 SV Springer Oldisleben 1,5 10,0

Drucken