Aktuelle Termine

Fr Jun 28 @20:00 - Monatsblitz des SV Medizin Erfurt
Fr Jul 26 @20:00 - Monatsblitz des SV Medizin Erfurt
Sa Aug 10 Ilmenauer Schnellschachturnier

Artikel des Landesspielleiters zur Raumtemperatur

persönliches zum Landesspielleiterartikel

Persönliches zum Artikel des Landesspielleiters vom 27.11. bezüglich Pkt.19 der TO des ThSB und anderes.

Werte Thüringer Schachfreunde,

Ich spiele nun nicht erst seit gestern Schach und bin seit vielen Jahren in verschiedenen ehrenamtlichen Funktionen beim ThSB und früher im Bezirk Suhl tätig. Ich habe Spiellokale erlebt, wo frühs die Fensterscheiben gefroren waren und man aufpassen musste, dass die Figuren nicht am Brett festfrieren oder das Gegenteil, wo man nur beim sitzen schon sack nass geschwitzt war oder 40 cm hohe Tische mit den passenden Sesseln, so groß wie Elefanten dazu oder Spiellokale so eng dass man aufpassen musste seine Figuren nicht aufs Nachbarbrett zu stellen. Da wurde nicht gemeckert, da wurde sich hingesetzt und gespielt. Basta

Heute soll alles und jede Eventualität in der TO stehen, dass bitte erkläre mir mal einer wie das gehen soll und wieviele Seiten die TOs dann haben. Die TO liest jetzt schon kaum jemand und wenn dann wird immer nur das gesucht was gerade gebraucht wird. In der jetzigen Zeit mal die Raumtemperatur.

In den letzten Jahren, ich vermute mal seit bestehen der TO des ThSB hat sich keiner am Pkt 19 gestört. In dem geht es aber nicht nur um die Temperatur, sondern auch um Spielbedingungen, Belüftung und Größe. Ich könnte jetzt mal dumm fragen, was sind geeignette Spielbedingungen, was ist eine ausreichende Größe, was ist gut belüftet, was ist genügend Bewegungsfreiheit ?

Was soll (das arme „Schwein“ Zitat aus einer Mail) der Landesspielleiter bzw. die Spielkommission alles in der TO festlegen? Und wenn dann da steht 19°C, dann kommt bei 18,9°C der erste Paragrafenreiter und sagt er kann nicht spielen weil in der TO was anderes steht. Und wenn in einem Spiellokal 19°C als Höchsttemperatur festgelegt ist weil in einem öffentlichen Gebäude gespielt wird und der Hausherr sagt, es wird nicht höher geheizt, dann müssen wir damit leben, weil ändern können wir es eh nicht. Also was macht man? Man zieht sich halt mal einen Pullover an und kommt nicht im kurzen T-Shirt. Ich würde vorschlagen, einfach mal den gesunden Menschenverstand zu Rate ziehen.

Ich weiss auch, dass der Landesspielleiter in den letzten 13 Jahren, seitdem er im Amt ist mehrere Artikel auf die Homepage gesetzt hat, wo er um Änderungsvorschläge für die TO, die Thüringer Meisterschaften oder jetzt erst wieder bezüglich der Neustrukturierung der 2.BL und daraus folgend der Änderung der Zusammensetzung der OL Ost gebeten hat. Die Anzahl der Antworten kann er an 2 Händen abzählen. Selbst so banale Anfragen, wer ist im Besitz von elektronischen Uhren, werden ignoriert.

Wenn aber Spieler frühs um 7 Uhr eine mail an den LSL schicken und er hat diese nicht bis zum späten Nachmittag beantwortet, dann kommt abends die nächste, ob er denjenigen nicht „leiden“ kann oder so ähnlich.

Wenn weiter so mit unseren Ehrenamtlichen umgegangen wird, brauchen wir uns nicht zu wundern wenn keiner mehr was machen will, weil nur noch gemeckert wird. Ich könnte hier noch mehr aufführen, aber ich soll mich ja nicht aufregen.

Ich habe schon ein ganz schön dickes Fell, bin auch manchmal Beratungsresistent und habe nicht immer Recht (Wer hat das schon?), aber irgendwann ist auch bei mir Schluss und dieser Punkt ist jetzt erreicht. Auch wegen meiner angeschlagenen Gesundheit.

MfG Bernd Feldmann

Drucken E-Mail

Themen