Aktuelle Termine

Keine Termine

Hinweise zur möglichen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Seit dem 13.05. ist eine Wiederaufnahme des organisierten Trainingsbetriebs in Thüringen unter Auflagen möglich. Wie dies genau umgesetzt wird, hängt u.a. von den einzelnen Kreisen ab. Zudem ist zu klären, inwieweit sich die Vorgaben für den Schachsport erfüllen lassen. Informationen zu einer möglichen Wiederaufnahme des Trainings- und Wettkampfbetriebs finden sich u. a. hier:

Ermittlung der Thüringer Teilnehmer an der DJEM 2020

Update (27.04.2020): Die Deutsche Schachjugend hat die DJEM zum Pfingsttermin abgesagt.Sollten die Umstände es erlauben, wird das Turnier im Herbst in veränderter Form nachgeholt.

Update (19.04.2020): Da es bis zur Veröffentlichung einer Ausschreibung seitens der DSJ noch dauern wird und in der kommenden Woche weitere Entscheidungen zur Durchführung von Großveranstaltungen in Hessen erwartet werden, verschiebt sich die Erstellung der Listen vorerst auf den 27.04.2020.

Die Deutsche Schachjugend hält vorerst an der Ausrichtung der DJEM 2020 fest. Da die Thüringer Nachwuchsmeisterschaften aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ausfielen, konnten in Thüringen und vielen anderen Landesverbänden die Teilnehmer leider nicht sportlich ermittelt werden. Daher hat die DSJ die Vorgehensweise zur Meldung angepasst, und verlangt in jeder AK die Meldung einer festen Reihenfolge an Spielern.

Absage von Veranstaltungen aufgrund COVID-19-Pandemie

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden sehr viele Schachveranstaltungen, die in den nächsten Wochen oder Monaten stattfinden sollten, bereits abgesagt oder verschoben. Bitte prüft aus diesem Grund, ob auf dieser Seite (Kalender, Ausschreibungen,  Meldungen) angekündigte Termine tatsächlich stattfinden. Haltet im Zweifel bitte Rücksprache mit dem Veranstalter.

Über die Absage oder Verschiebung von Terminen des Thüringer Schachverbandes wird an dieser Stelle und auf der Website der Thüringer Schachjugend informiert.

Absage des Spieltags am 15.03.2020

Aufgrund der raschen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus hat sich der Landesspielleiter nach Rücksprache mit dem Präsidium des ThSB entschlossen, den Spieltag am 15.03. abzusagen. Wann die entsprechenden Punktspiele nachgeholt werden, wird entschieden und bekanntgegeben, sobald eine Beruhigung der Lage absehbar ist.

Hinweise bzgl. des Corona-Virus

Hinsichtlich der aktuellen Entwicklung um die Ausbreitung des Corona-Virus weisen wir auf die Empfehlungen des DSB-Präsidiums hin.

Wir sind innerhalb des ThSB-Präsidiums im Austausch und verfolgen die Empfehlungen von staatlicher Seite.

Weihnachtsgrüße und Hosterwechsel

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
das Präsidium des Thüringer Schachbundes wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!
Eure Diana Skibbe (Präsidentin des ThSB)

Wir nutzen die Feiertage zudem für einen Wechsel unseres Internethosters. Dies betrifft die Websites des ThSB, der ThSJ sowie die beiden Ergebnisdienste. In den nächsten Tagen kann es daher zu vorübergehenden Störungen beim Aufruf dieser Seiten kommen.

Präsidiumssitzungen in 2020

In Auswertung unserer Präsidiumsberatung vom 30.11.2019 möchten wir an dieser Stelle für das Jahr 2020 eine Orientierung geben, zu welchen Terminen wir unsere Beratungen geplant haben. Wir bitten um Vormerkung dieser Termine, um eine langfristige Planung zu gewährleisten. Sicherlich kann es hier Änderungen geben, auch und im Besonderen beim Ort der Beratungen (möglicher Wechsel des Spiellokales des SV Medizin Erfurt). Es wird jedoch versucht die o.g. Termine einzuhalten!

Informationen durch das Präsidium des ThSB

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

ich möchte Euch auf diesem Wege mitteilen, dass sich der Thüringer Schachbund für ein Projekt Sportentwicklung beim Landessportbund Thüringen beworben hat. Ziel des Projektes soll es sein, Schach als Unterrichtsfach in Thüringen einzuführen.

Nachruf des ThSB für Albrecht Beer

Albrecht Beer Ehrennadelgeb. 12.02.1939                                                        gest. 15.11.2019

Ein Schachleben hat sich vollendet!

Der Thüringer Schachbund trauert um eines seiner aktivsten Mitglieder. Bereits in jungen Jahren hatte sich Albrecht Beer dem Schachnachwuchs verschrieben. So führte er einige seiner Talente in die damalige DDR-Spitze. Später gründete er gemeinsam mit anderen Schachfreunden den Verein „Metall Gera“, der ausschließlich die Förderung von Frauen- und Mädchenschach zur Aufgabe hatte. Hier konzentrierte er die talentierten Mädchen und Frauen aus dem Bezirk Gera, die dann folgerichtig immer in einer der beiden höchsten Spielklassen der DDR Schach spielten.

Er war  lange Zeit unser Reporter der örtlichen und überörtlichen Presse. Zahlreiche Zeitungsartikel oder Berichte im Internet wurden in unzähligen Stunden von Ihm verfasst.

Albrecht Beer machte sich daneben auch um den Schachaustausch auf internationaler Ebene verdient. In guter Erinnerung werden die vielen Wettkämpfe und Treffen mit den Partnerbezirken in Plzeň und in Timisoara bleiben.

Auch nach der Wende blieb Albrecht dem Frauen- und Mädchenschach treu. Er war über mehrere  Jahre Thüringer Frauenschachreferent und begleitete seine Schachdamen gern bei Freundschaftskämpfen oder bei der Deutschen Frauenländermeisterschaft in Braunfels.

Nach seinem aktiven Arbeitsleben wirkte er verstärkt als Schiedsrichter und lange Zeit als unverzichtbarer Ausbilder für regionale Schiedsrichter und C-Trainer. Schier unerschöpflich schien sein Wissen um die vielen Schachspielerinnen und Schachspieler zu sein. Mit vielen von ihnen verband er auch neben dem Schachbrett ein freundschaftliches Verhältnis. Der wertvollste Schiedsrichtereinsatz war für unseren Albrecht wohl der Einsatz zur Schacholympiade 2008 in  Dresden.

Bis zu seiner Auflösung war er zu Recht Ehrenvorsitzender des Fördervereines Schach in Gera. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Höhepunkt war die Auszeichnung für sein Lebenswerk durch den Stadtsportbund im Jahre 2017 der Stadt Gera.

Solange es seine Kräfte zuließen interessierte sich Albrecht für die Geschehnisse auf den 64 Feldern.

Lieber Albrecht, wir haben gemeinsam viel erlebt. Wir werden Dich vermissen, aber in unserem Herzen wirst Du einen Platz einnehmen.

Diana Skibbe                                           Tino Theer

Präsidentin des Thüringer Schachbundes     1. Vorsitzende der Thüringer Schachjugend

Richard Scheftlein ist Thüringer Meister 2019

ThEM 2019 - Blick in den TurniersaalAm Ende lag der für RS Bad Salzungen am Spitzenbrett startende Meininger einen halben Buchholzpunkt vor Peter Michalowski (SV Empor Erfurt). Beide holten 5,5 Punkte aus 7 Runden. Ebenfalls ein halber Buchholzpunkt entschied den Kampf um Platz 3 zwischen Markus Kilian (ESV Lok Meiningen) und Marko Geißhirt (SG Barchfeld/Breitungen) zu Gunsten des Erstgenannten. Thüringer Meisterin der Frauen wurde Mareike Dietrich (SV Empor Erfurt). Insgesamt nahmen 31 Teilnehmer, davon 27 Thüringer, am Meininger Open teil. Die Thüringer Meisterschaft war in diesem Jahr in das Turnier integriert. Zum Endstand

Ein Bericht wird auf der Website des Ausrichters folgen.

Halbzeit bei Landeseinzelmeisterschaft

Bei der Thüringer Einzelmeisterschaft der Frauen und Männer, welche in diesem Jahr ins Meininger Open integriert ist, führt nach den ersten vier Runden der Meininger Richard Scheftlein, der seit dieser Saison für RS Bad Salzungen in der Thüringenliga startet. Mit einem halben Punkt dahinter liegen vier weitere Thüringer, sodass sowohl beim Turniersieg als auch beim Landesmeistertitel noch für Spannung gesorgt ist. Bei den Frauen gibt es mit Mareike Dietrich (Sv Empor Erfurt) nur eine Thüringer Teilnehmerin, die damit den Titel bereits sicher hat. Zu den Ergebnissen

GM Enders siegt im Armageddon

ThMM 2019 - Sieger Erfurter SKMannschaft des ESK gewinnt ebenfalls

Am 21.09.2019 fand die Thüringer Mannschaftsmeisterschaft sowie die Thüringer Einzelmeisterschaft in Weimar statt.

Ausschreibung zu ThEM und Meininger Open

Die diesjährige Thüringer Meisterschaft der Frauen und Männer findet im Rahmen des Meininger Opens vom 31.10. bis 03.11. statt. Qualifizierte Startberechtigte der ThEM 2019 zahlen hierbei nur einen Organisationsbeitrag. Zur Ausschreibung

Kaderliste 2019/20

Die Leistungssportkommission des ThSB hat im Umlaufverfahren den Kader für die Saison 2019/20 festgelegt. Die Kaderliste findet sich im Downloadbereich.

Update: In der ursprünglichen Liste war der Verein Paulina Krömers falsch angegeben. Dies wurde korrigiert.

Einladung zum Gedankenaustausch zum Schulschach

Schach an Schulen boomt. Wir wollen diese Tatsache ausnutzen und  in Thüringen Schach als reguläres Unterrichtsfach entwickeln und Lehrerinnen und Lehrer gewinnen, die das in die Praxis umsetzen können. Dazu ist Hilfe von vielen Seiten notwendig. So wollen wir unter anderem ein Lehrteam aufstellen, die das Schulschachpatent vermitteln können, die Schachjugend erarbeitet gerade einen Rahmenlehrplan.

Auf- und Absteiger ThSB

In der Oberliga Ost hat der SV Griesheim 2 seine Mannschaft zurückgezogen.

Daraus ergibt sich für den ThSB folgendes:

Themen